Pflanzenschutz

In unserem konventionell wirtschaftenden Betrieb setzen wir auch Pflanzenschutzmittel ein. Dabei richten wir uns zu einhundert Prozent nach den Grundsätzen des integrierten Pflanzenschutzes.

Das bedeutet, dass wir beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln folgende Grundsätze beachten:

  1. Fruchtfolge, Bodenbearbeitung und Sortenwahl dem Standort entsprechend;
    als „vorbeugender Pflanzenschutz“
  2. Überwachung der Bestände und Ermittlung des Schaderregerbefalls
  3. Nutzung von Bekämpfungsrichtlinien und Prognosemodellen für die Behandlungs-entscheidung
  4. Beschränkung des Pflanzenschutzmitteleinsatzes auf das notwendige Maß
  5. Gezielte Auswahl der Pflanzenschutzmittel entsprechend der Boniturergebnisse und
    der Indikation der Pflanzenschutzmittel
  6. Strengste Einhaltung der Auflagen zum Bienen- und Gewässerschutz
  7. An allen wasserführenden Gräben und Bächen sind 10 m Schutzstreifen angelegt,
    um den Eindrang von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln zu vermeiden.

Alle durchgeführten Maßnahmen werden dokumentiert und auf ihren Erfolg kontrolliert.
Wir setzen zur Applikation der Pflanzenschutzmittel neueste Technik mit abdriftreduzierten Düsen ein.

Alle Mitarbeiter sind sachkundig geschult und im Besitz eines „Sachkundenachweises“.
Der Schutz des Anwenders hat in unserem Betrieb einen hohen Stellenwert; turnusmäßige Untersuchung durch den Betriebsarzt, vom Unternehmen gestellte Arbeitsschutzkleidung.